Bürgergesellschaft sammelt 11 368,75 Euro.

gala
Sammlerin Vanessa Gracin, Gabriele Leigraf von der Bürgergesellschaft, Andrea Blomen, Verein für Haus- und Krankenpflege, Caritas-Geschäftsführer Hans-Georg Liegener, Sammlerin Elli Eggert, Siggi Leigraf von der Bürgergesellschaft und Sammlerin Ulrike Gracin (von links).

Sammlerin Vanessa Gracin, Gabriele Leigraf von der Bürgergesellschaft, Andrea Blomen, Verein für Haus- und Krankenpflege, Caritas-Geschäftsführer Hans-Georg Liegener, Sammlerin Elli Eggert, Siggi Leigraf von der Bürgergesellschaft und Sammlerin Ulrike Gracin (von links).

Dirk Jochmann

Sammlerin Vanessa Gracin, Gabriele Leigraf von der Bürgergesellschaft, Andrea Blomen, Verein für Haus- und Krankenpflege, Caritas-Geschäftsführer Hans-Georg Liegener, Sammlerin Elli Eggert, Siggi Leigraf von der Bürgergesellschaft und Sammlerin Ulrike Gracin (von links).

Krefeld. Soziales Engagement hat bei der Bürgergesellschaft Stadtmitte und den Krefelder Karnevalisten eine lange Tradition. Zur 49. Veranstaltung mit dem Ergebnis der Sammelaktion der Session 2012/13 begrüßten Gabriele und Siegfried Leigraf die Mitglieder und Freunde der Bürgergesellschaft im Krefelder Hof. Dort feierten sie die Spendengala für Essen auf Rädern und verbrachten einen geselligen Abend.

Bevor die interessanteste Zahl des Abends verkündet wurde, holte Gabriele Leigraf die drei aktivsten Sammlerinnen der Session auf die Bühne. Elly Eggert, Ulrike Gracin und ihre Tochter Vanessa erhielten einen großen Applaus und Blumensträuße für ihr Engagement. Noch auf der Bühne konnten die fleißigen Sammlerinnen einen Scheck aus den Händen Seiner Tollität Prinz Toni II. entgegennehmen. Das Krefelder Prinzenpaar hatte sich an der Aktion auf seine Weise beteiligt: „Statt Blümchen haben wir um Spenden für das Essen auf Rädern gebeten.“

Den Scheck der Sammlung überreichte Gabriele Leigraf Andrea Blomen vom Verein für Haus- und Krankenpflege und Hans-Georg Liegener, Geschäftsführer der Caritas Krefeld. Die Veranstalter dankten den beiden für die Verteilung der Spendengelder in Form von finanzieller Hilfe für Essen für Senioren; die Caritas Krefeld führt den Fahrbaren Mittagstisch durch.

Die Gesamtsumme der Einnahmen wird auf dem Weinfest verraten

Dann lüftete Gabriele Leigraf das Geheimnis um die Zahl des Abends. In den Dosen kamen 11 368,75 Euro zusammen. „Eine krumme Zahl! Das muss heute Abend aber nicht so bleiben!“ Sie äußerte auch ihre Freude darüber, dass das Ergebnis des Vorjahres um „etwa einen halben Tausender“ übertroffen wurde.

Das sei vor allem positiv, weil die Zahl der Sitzungen und Aufzüge des Prinzenpaars mit den Jahren deutlich weniger geworden ist. Als das Ehepaar Leigraf 1995 Prinzenpaar war, hatte es ungefähr 190 Aufzüge, heute hat ein Prinzenpaar nur noch rund 120 öffentliche Auftritte. „Mehr als fünfzig Veranstaltungen finden inzwischen nicht mehr statt“, klagte Gabriele Leigraf.

Mit der Tombola, für die Krefelder Geschäftsleute und Privatpersonen großzügig Preise im Wert zwischen 20 000 und 30 000 Euro gestiftet hatten, konnte die Bürgergesellschaft Stadtmitte die Einnahmen der Sessionssammlung noch steigern. Die Summe wird auf dem Weinfest bekanntgegeben. Gabriele Leigraf rechnet aber noch einmal mit 2500 Euro für Essen auf Rädern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer