Ausflüge, Kurse und Lesungen für Erwachsene wie auch Kinder bietet die evangelische Gemeinde in Krefeld-Süd.

Krefeld. „Frühling in Luther“ heißt die Veranstaltungsreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Krefeld-Süd, die sich nicht nur an Gemeindeglieder wendet. Sie startet am Sonntag, 1. März, 9.30 Uhr, mit einem Frühlingsgottesdienst und anschließender Führung. Karstjen Schüffler-Rohde wird den interessierten Besuchern den „versteinerten Bibelgarten“ und die Schätze der Lutherkirche nahebringen.

Beim Frühstückstreff am Dienstag, 3. März, wollen Ursula Goertz und Ute Schrör ab 9.30 Uhr im Luthersaal eigene Kurzgeschichten vorlesen. Am 7. April gibt es den zwanglosen Klöntreff und am 5. Mai wird sich Theo Driessen vom Seniorenbeirat der Stadt Krefeld vorstellen.

Am Mittwoch, 4. März, folgt der Ausflug in das Schulmuseum nach Bergisch-Gladbach. „Luther unterwegs“ heißt es am 15. April, wenn eine Glockengießerei in der Eifel besucht wird. Am 20. Mai führt die Fahrt nach Grefrath ins Freilichtmuseum. Filmnachmittage im Luthersaal finden am 13. März, 10. April und 8. Mai, jeweils um 17 Uhr statt.

Pfarrer, Schiedsmann und Architekt: Experten als Referenten

„Montagsabends um 19 Uhr lädt die Kirchengemeinde zu Vorträgen an gleicher Stelle ein“, berichtet Pfarrerin Sabina Busmann: Am 9. März wird die Geschichte des Islams in Krefeld behandelt. Am 16. März und 11. Mai erläutert Jörg Vick, was eine Schiedsperson macht. Um die Diakonie im 19. und 20. Jahrhundert – von der christlichen Armenpflege bis zum Großkonzern – geht es am 30. März mit Pfarrer Marc-Albrecht Harms. Am 13. April liest Ulrich Pudelko aus seinem Buch „Mein Krefeld“. Am 4. Mai wird Architekt Norbert Hanenberg die Bedeutung der Rose in der Architektur erläutern. Den Abschluss gestaltet Gisela Brendle-Vierke am 1. Juni mit dem Thema „Farbe ins Leben bringen“.

Fragen zu Computer, Internet oder E-Mails werden im „Computerclub“, der sich ab 20. März freitagsnachmittags ab 16.30 Uhr 14-tägig in den Räumen der Lutherkirche trifft, beantwortet. Am 19. März gibt es ab 16 Uhr Ideen fürs Osterfest. Dies ist speziell für Kinder und Eltern gedacht. Der Malkreis präsentiert eine Auswahl seiner Werke auf der Vernissage am Freitag, 27. März um 17 Uhr.

Für alle Anhänger von Stricknadeln und Wolle findet die „Strickliesel“ jeweils am 2. und 4. Donnerstag im Monat nachmittags ab 16 Uhr im Luthersaal statt. Beim Kinderbibeltag am 21. März erkunden die Mädchen und Jungen die Lutherkirche und werden auch die Lutherkirchenmaus suchen.

Wünsch-Dir-Was-Gottesdienst im März undf April

Die „weisen Kreise“ treffen sich am Sonntag, 19. April, von 11 bis 13 Uhr, um sich der sinnlichen Welt der Bibel zu nähern. Danach gibt es ein kleines Mittagessen. Am 29. März, 15 Uhr, kommt die Gemeinde zum offenen Singen in der Lutherkirche zusammen. Am 22. Mai um 17 Uhr ist die Frühlingslesung der Schreibwerkstatt.

„Auf eine besondere Idee haben mich aufmerksame Gemeindeglieder gebracht“, erzählt Busmann. „Es ist der ,Wünsch-dir-was‘ Gottesdienst. Gibt es ein (Kirchen)Lied, das noch nie im Gottesdienst gesungen wurde oder eine Bibelstelle, über die gepredigt werden sollte? Wir sammeln Wünsche in einer Box in der Lutherkirche und ziehen dann für den Gottesdienst am 15. März und 26. April die Zettel. Die Wünsche werden gegen eine kleine Spende für die Lutherkirche erfüllt.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer