wza_1500x1125_645150.jpg
Auch die Goldenen Löwenäffchen freuen sich über Nachwuchs.

Auch die Goldenen Löwenäffchen freuen sich über Nachwuchs.

Zoo Krefeld

Auch die Goldenen Löwenäffchen freuen sich über Nachwuchs.

Krefeld. Trotz anhaltend tiefer Temperaturen gibt es schon wieder Nachwuchs im Zoo Krefeld. Bei den Guereza-Affen ist die Affenbande inzwischen schon neun Tiere stark. Vater Kuomi und seine beiden Weibchen Tinchen und Marla haben noch zwei süße Jungtiere bekommen.

Die vier älteren Geschwister kümmern sich mit um die Babys. Manchmal nehmen sie sogar eines der Jungtiere selber auf den Arm, bis es anfängt zu quengeln und die Mutter es wieder in ihren sicheren Schoß holt.

Noch sind die Kleinen fast weiß. Die auffällige Färbung signalisiert allen anderen Gruppenmitgliedern "Ich bin ein Baby und brauche Fürsorge". Nach ein paar Monaten färben die Jungtiere in das arttypische schwarz-weiße Fell der Erwachsenen um.

Besucher begegnen den jungen Tieren meistens außerhalb des Geheges. Die Maschenweite der ehemaligen Löwenanlage bietet den zierlichen Köpfen kein Hindernis und so wird die Umgebung der Anlage munter erkundet.

Winzige Köpfchen und Hände haben auch die Babys bei den Silberäffchen und den Goldenen Löwenäffchen. Hier sind die Kleinen erst knapp eine Woche alt und werden von Vater auf dem Rücken getragen. Zum Säugen wechseln sie immer kurzzeitig zur Mutter über. Die goldenen Löwenäffchen sind sehr gut ihn ihrem Winterquartier im Affentropenhaus zu beobachten.

Im März hat der Zoo täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kasse schließt um 16.30 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer