Unternehmen schlägt Zelt auf dem Sprödentalplatz auf.

Premiere
Stephanie Probst präsentiert exotische Tiere.

Stephanie Probst präsentiert exotische Tiere.

Circus Probst

Stephanie Probst präsentiert exotische Tiere.

Krefeld. Vom 18. Dezember bis zum 5. Januar 2014 heißt es auf dem Sprödentalplatz zum ersten Mal „Manege frei“ für den Krefelder Weihnachtscircus. Der Veranstalter, der Circus Probst, der bereit seit 17 Jahren einen erfolgreichen Weihnachtscircus in Gelsenkirchen betreibt, präsentiert Artisten aus aller Welt.

„Viele Eltern wollen in der Vorweihnachtszeit mit der Familie etwas unternehmen. Dafür ist unser Zirkus genau der richtige Ort“, erläutert Direktorin Brigitte Probst. Klassischer Zirkus bedeutet aber auch, vielversprechende Nachwuchskünstler den Weg in die bedeutendsten Manegen der Welt zu öffnen.

Für die Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch, 18. Dezember, um 19.30 Uhr, verlost die Westdeutsche Zeitung 20 mal zwei Eintrittskarten (Sperrsitz). Wer am Freitag die Telefonnummer 01379/88 50 14 (0,50 Cents/Anruf a.d.dt. Festnetz, ggf. andere Preise aus dem Mobilfunknetz) wählt und sagen kann, unter welchem festlichem Motto die Familie Probst auf dem Sprödentalplatz gastiert, nimmt daran teil.

Ab 19. Dezember tägl. 15 und 19 Uhr, Heiligabend nur 14 Uhr, 1. Januar keine Vorstellung und 5. Januar nur 15 Uhr,

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer