Flachsmarkt an der Krefelder Burg Linn (Archiv
Flachsmarkt an der Krefelder Burg Linn (Archiv

Flachsmarkt an der Krefelder Burg Linn (Archiv

Lothar Strücken

Flachsmarkt an der Krefelder Burg Linn (Archiv

Krefeld. Am Pfingstwochenende herrscht in Linn Ausnahmezustand. Rund 80.000 Besucher werden zum 36. Flachsmarkt rund um die Burg Linn erwartet. Für den Veranstalter ein großer organisatorischer Aufwand. Schon ab Mitte der Woche werden auf vielen Straßen im Ortsteil Linn zusätzliche Haltverbote eingerichtet. Damit für Anwohner und Besucher alles möglichst reibungslos ablaufen kann, gibt es vorab schon einige Informationen zu Straßensperrungen und Parkmöglichkeiten.

Von Pfingstsamstag bis Pfingstmontag sind folgende Straßen im alten Ortskern von Linn für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Komplett gesperrte Straßen:
- Albert-Steeger-Straße
- Andreasmarkt
- Margaretenstraße
- Margaretenplatz

In der Zeit von 08:00 bis 21:00 Uhr gesperrte Straßen:
- Rheinbabenstraße
- Hermann-Rademacher-Straße
- Danziger Platz
- Ostpreußenstraße
- Pastoriusstraße
- Greiffenhorst
- In der Elt
- Kurkölner Straße

Ausgenommen von diesen Beschränkungen sind Anwohner, Taxen, Betreuungs- und Hilfsdienste sowie Inhaber von Durchfahrtsscheinen.

Für die Besucher stehen gebührenpflichtige Parkflächen folgender Firmen zur Verfügung:
- Firma Fressnapf, Westpreußenstraße 32
- Firma Weesbach AG, Hessenstraße 57
- Hafen- und Bahnbetriebe, zwischen Carl-Sonnenschein-Straße und Hessenstraße
- Firma Toyota Mitsui Europe, Bischofstr. 118
- Firma Segro Erste Grundbesitz, Bischofstraße
- Firma Stelten GmbH, Königsberger Straße 115
- Firma Holterbosch, Bischofstraße
- Entsorgungsgesellschaft (EGN) Niederrhein, Bruchfeld 33
- Firma Zyklop, Königsberger Straße 10
- Firma Nachi Europe, Bischofstraße
- Firma Röhr und Stolberg, Bruchfeld
- Presswerk (PWK) Krefeld, Idastraße 60

Die Parkflächen sind ausgeschildert. Für Behinderte wird ein Parkplatz auf dem Kreuzweg (gegenüber der Firma Philips) eingerichtet.

Die Parkplatzsuche erspart sich, wer das Auto zu Hause lässt und mit Rad oder Bahn kommt. Gegenüber dem "Haus Nauen" an der Rheinbabenstraße ist ein bewachter Stellplatz für Fahrräder, und die Straßenbahnlinie 044 verkehrt in kurzen Abständen. elf

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer