WZ-Aktion: Wie haben Sie den Wintereinbruch erlebt? Schicken Sie uns Bilder und Berichte vom Krefelder Winter.

wza_500x333_426851.jpg
Der Winter hat Krefeld fest im Griff, wie hier am Busenpfad.

Der Winter hat Krefeld fest im Griff, wie hier am Busenpfad.

Dirk Jochmann

Der Winter hat Krefeld fest im Griff, wie hier am Busenpfad.

Krefeld. Weiße Pracht oder winterliches Ärgernis? Der Wintereinbruch am Sonntag abend hat Krefeld eiskalt erwischt. Eine geschlossene Schneedecke, wie man sie am Niederrhein sonst nur selten erlebt, hat Krefeld und Umgebung heimgesucht.

Trotzdem blieb es auf den Straßen in und rund um Krefeld verhältnismäßig ruhig. Acht Unfälle mit Blechschäden registrierte die Polizei Krefeld am Montag morgen, verletzt wurde dabei niemand. Kleinere Störungen hatte es in den frühen Morgenstunden gegeben, als sich auf dem Europaring an den Zufahrten zur A 57 Lkw quergestellt hatten. Auch in der Gladbacher Straße war ein Lkw aus der Spur geraten und blockierte die Straße.

Nachdem die Räumdienste ihren Dienst versehen hatten, konnten die Lkw wieder weiterfahren. "15 Zentimeter Neuschnee sind nichts, was der Polizei Kopfzerbrechen macht", sagte Wolfgang Lindner, Pressesprecher der Polizei Krefeld.

Eisige Temperaturen um den Gefrierpunkt, glatte Straßen, zugeschneite Autos: Wie haben Sie den Wintereinbruch erlebt? Die WZ veröffentlicht Fotos und Berichte vom Krefelder Winter. Schicken Sie uns Ihre Winterbilder und Berichte an die Online-Redaktion per E-Mail: onlinered.krefeld@westdeutsche-zeitung.de

Wir veröffentlichen im Internet und in der Zeitung ihre Winterbilder und -berichte. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer