Am Montag beginnen die Bauarbeiten zwischen Jentgesallee und Hohenzollernstraße.

Am Montag beginnen die Bauarbeiten zwischen Jentgesallee und Hohenzollernstraße.
Die Bauarbeiten auf der Wilhelmshofallee gehen weiter.

Die Bauarbeiten auf der Wilhelmshofallee gehen weiter.

Stadt Krefeld

Die Bauarbeiten auf der Wilhelmshofallee gehen weiter.

Cracau/Bockum. Die Straßenbauarbeiten an der Wilhelmshofallee sollen ab Montag, 15. Januar, bis voraussichtlich Ende März fortgesetzt werden. Im zweiten Bauabschnitt wird das Teilstück zwischen Jentgesallee und Hohenzollernstraße erneuert. Auf diesem Abschnitt ist die Straße dann in beiden Richtungen für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Buslinien 054, 058 und NE27 fahren andere Routen

Nur die Querverkehre auf der Hohenzollernstraße und der Jentgesallee können die Wilhelmshofallee in Nord-Süd-Richtung noch solange passieren, bis auch diese beiden Kreuzungen erneuert werden. Am Ende erhält die Wilhelmshofallee im gesamten Abschnitt zwischen Moerser Straße und Jentgesallee eine neue Deckschicht. Für die Buslinien 054, 058 und NE27 wird wegen der Arbeiten folgende Umleitung erforderlich: In Fahrtrichtung Bockum und Uerdingen nach Bedienung der Haltestelle „Bismarckplatz“ weiter geradeaus Friedrich-Ebert-Straße, links Jentgesallee bis zur Einmündung Wilhelmshofallee und weiter den normalen Linienweg.

Die Haltestelle „Richard-Wagner-Straße“ kann in beiden Richtungen nicht bedient werden. Fahrgäste nutzen stattdessen am besten die Haltestelle „Bismarckplatz“. Die Haltestelle „Wilhelmshofallee“ der Linie 058 wird für beide Richtungen auf die Jentgesallee hinter beziehungsweise vor die Einmündung Wilhelmshofallee verlegt. Die Haltestelle „Wilhelmshofallee“ der Linien 054 und NE27 wird für beide Richtungen auf die Wilhelmshofallee vor oder hinter die Einmündung Jentgesallee verlegt. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer