Nach Protesten ist es ruhiger geworden.

Straßenstrich an der Neue Ritterstraße in Krefeld
Straßenstrich an der Neue Ritterstraße in Krefeld

Straßenstrich an der Neue Ritterstraße in Krefeld

Jochmann, Dirk (dj)

Straßenstrich an der Neue Ritterstraße in Krefeld

Krefeld. Auf dem seit wenigen Monaten existierenden Straßenstrich ist es ruhiger geworden. Boten dort zeitweise mehr als zehn Frauen ihre Dienste an, ist die Zahl jetzt deutlich gesunken. Die Gründe dafür sind der Polizei nicht bekannt, sagt Sprecher Wolfgang Weidner. Man habe aber auch festgestellt, dass manchmal gar keine Prostituierten angetroffen würden. Und dies nicht nur bei eisigen Temperaturen.

Eine Arbeitsgruppe bei der Stadtverwaltung, die sich am Donnerstag traf, nahm das mit Genugtuung zur Kenntnis: Die Bemühungen von Polizei und Stadt zeigen erste Erfolge. "Von einer Auflösung des Straßenstrichs zu sprechen, ist jedoch zu früh“, so Stadtsprecher Manuel Kölker. Wie berichtet, hatte es massive Beschwerden von Anwohnern geben. bra

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer