Infos zu jüdischem Brauchtum und zu einer Ausstellung zu niederrheinischen Landschaften gibt es am Mittwoch, 2. März.

Krefeld. Auf der koscheren Hochzeit geht es vor allem fröhlich zu. Die Feier dauert sieben Tage und es werden zahlreiche Rituale beachtet. Rabbi Wagner erläutert das Brauchtum rund um die jüdische Hochzeit heute in einem Vortrag (19 bis 20.30 Uhr) in den Räumen der Volkshochschule Krefeld, Von-der-Leyen-Platz 2. Eintritt: sechs Euro.

Die Krefelder Künstlerin Mauga Houba-Hausherr zeigt ab 3. März die Ausstellung „Niederrheinische Landschaften. Am Fluss – im Fluss“ im Stadtarchiv Krefeld, Girmesgath 120. Über die Ausstellung informieren heute der Leiter des Krefelder Stadtarchivs, Olaf Richter, und die Künstlerin selber.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer