sturm
$caption

$caption

Archiv

Krefeld. Der Deutsche Wetterdienst hat seine Warnung vor dem erwarteten Unwetter aktualisiert und verschärft. Jetzt gilt eine amtliche Unwetterwarnung vor Orkanartigen Böen ab Mitternacht in der Nacht zu Donnerstag bis Donnerstagabend, 18 Uhr. Erwartet werden Böen mit Windstärke 11, das sind bis zu 110 Stundenkilometer. Vor allem in den Morgenstunden mit Durchzug der Kaltfront von Tief Andrea und den ganzen Tag über in Verbindung mit Schauern und Gewittern sollen sie auftreten. Es besteht die Gefahr, dass Bäume entwurzelt werden und umstürzen, Dächer können beschädigt werden. Der Wetterdienst warnt auch vor herumfliegenden Gegenständen.

Gleichzeitig gilt von Mittwoch 21 Uhr bis Donnerstag 15 Uhr eine Warnung vor Dauerregen. Mittwochnacht bis Donnerstagnachmittag sollen 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter Regen fallen.

Bereits für Mittwochabend ab 18 Uhr bis Mitternacht gilt eine Warnung vor Sturmböen im Krefelder Stadtgebiet. Der Wind soll bis Mitternacht allmählich von Stärke 7 bis 8 (rund 60 Stundenkilometer) auf Stärke 9 (um 80 Stundenkilometer) zunehmen. Es besteht die Gefahr, dass Äste herabstürzen.

Der Russische Staatscirkus, der auf dem Spödentalplatz gastiert, will beide Vorstellungen am Mittwoch, die um 15 und um 20 Uhr, stattfinden lassen.(Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite http://www.facebook.com/Staatscircus oder auf der Internetseite www.traum-trip.de.)

Unterdessen wurden die Wochenmärkte in Krefeld am Donnerstag abgesagt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer