Die Bahnen stehen am Donnerstag still.
Die Bahnen stehen am Donnerstag still.

Die Bahnen stehen am Donnerstag still.

Archiv

Die Bahnen stehen am Donnerstag still.

Krefeld. Am Donnerstag muss in Krefeld mit massiven Verkehrsproblemen gerechnet werden. Die Gewerkschaft Verdi plant dann Warnstreiks im Öffentlichen Personen-Nah-Verkehr (ÖPNV). "Im Moment gehen wir davon aus, dass am Donnerstag in Krefeld keine Busse und Straßenbahnen unterwegs sein werden", sagt Guido Stilling, Geschäftsführer von SWK Mobil in Krefeld. 

Auch bei der Rheinbahn, die die Strecke der K-Bahn (U 76) von Krefeld nach Düsseldorf bedient, geht am Donnerstag nichts. Wer von Krefeld aus nach Düsseldorf will, dem bleibt nur die Reise mit der Deutschen Bahn. Der Niers-Express fährt alle 30 Minuten. 

Da neben den Mitarbeitern der SWK auch Angestellte der Westbus GmbH streiken werden, könne auch kein Notfahrplan erstellt werden. Nach Angaben der SWK soll es im Kreis Viersen weniger Einschränkungen geben, da dort viele Subunternehmer im Einsatz seien. 

Alle weiteren Infos beantwortet die SWK unter der Hotline: 01803/504030. Weitere Infos gibt es auch im Internet:

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer