Krefeld. Der Morgen ist nicht W.Zettis liebste Tageszeit. Er braucht immer ein bisschen, wenn der Wecker klingelt: Snooze-Taste, umdrehen, Snooze-Taste, noch mal umdrehen. Daraus wurde gestern nichts: Es klingelte wild. Und zwar an der Haustür. W.Zetti versuchte, den Lärm zu ignorieren. Es war noch früh. Sehr früh. Es schellte weiter. Schlaftrunken taumelte W.Zetti zur Gegensprechanlage: Ein solches Klingeldrama musste ein absoluter Notfall sein. War es nicht. Der neue Mieter im Erdgeschoss versuchte nur, sein Namensschild an die Außenklingel zu kleben. Und weckte damit alle anderen im Haus. Auf gute Nachbarschaft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer