Er kann es einfach nicht mehr sehen. "Das soll jetzt endlich mal aufhören", sagt ein Kollege von W.Zetti.

Im Grunde sagt er das seit ein paar Wochen praktisch jeden Tag - immer, wenn er nach draußen schaut und entweder Graupelschauer, Schnee oder Matsch sieht.

Denn seitdem verzichtet er aufs Fahrradfahren und kommt mit dem Auto zur Arbeit. Der vielbeschworene Klimawandel lässt ihn kalt: Es werde ja überhaupt nicht wärmer, im Gegenteil.

Dabei hatte er sich so auf Karneval im Sonnenschein gefreut. Tja - dann muss man den Karneval verlegen. In den Hochsommer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer