Natürlich ist W.Zetti seiner Bürgerpflicht nachgekommen und war gestern wählen. Bis zuletzt haben die Parteien um W.Zettis wertvollstes Gut - seine Stimme - geworben. Als er gestern aufwachte, baumelte zum Beispiel ein kleiner Westerwelle am Lenker seines Fahrrads und im Briefkasten steckten Angela und Frank-Walter gleich doppelt. Selbst im Wahllokal schien es kein Ende zu nehmen. W.Zetti musste seine Kreuzchen auf einem Tisch machen, der mit Flecken in allen möglichen Parteifarben übersät war, die die kuriosesten Koalitionen bildeten. Der Wahlhelfer versicherte W.Zetti aber, dass das nichts mit Wahlmanipulation zu tun habe. Das Wahllokal ist eben einfach nur im Kunstraum untergebracht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer