wzetti_cest-la-vie.jpg
$caption

$caption

Archiv

W.Zetti war extra in den Baumarkt gehetzt, um eine Säge und einen Strick zu besorgen. Die Stadt hatte nämlich in einer Pressemitteilung gedroht, dass die GSAK nur Weihnachtsbäume entsorge, die „auf einen Meter Länge gekürzt“ und deren „Zweige fest an den Stamm gebunden“ seien. Und jetzt liest er auf der Internetseite der GSAK unter dem Menüpunkt „Der Tannenbaum“: „Ein Zusammenbinden oder Kürzen ist nicht notwendig!“ Das Zusammenbinden ist schnell rückgängig gemacht, schließlich hat er eine nigelnagelneue Säge. Das mit dem Kürzen ist schon etwas kniffliger: Na ja, dann halt noch mal in den Baumarkt – Holzleim kaufen . . .

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer