wzetti oh nein_schmunzeln
$caption

$caption

W. Zettis Freund Paul studiert Mathematik nicht nur, weil er Zahlen liebt. Sondern auch, weil er Worte hasst. Die kleinen Biester wollen nie so, wie er will. „Ich benehme mich manchmal wie die Nadel im Porzellanladen“, beichtete er W. Zetti jüngst. Die rechte Sprache, die suche er wie den Elefanten im Heuhaufen. W. Zetti fand das ja nie so schlimm, er war ihm schon längst auf die Lunte gekommen – oder hatte er die Schliche gerochen?

Sein Tipp: viel lesen, viel sprechen, viel üben. „Du meinst wohl, steter Tropfen ölt den Stein?“, fragt Paul traurig. „Ich glaube ja, bei mir sind Hopfen und Schmalz verloren.“ W.Zetti tröstet ihn: „Dafür kann ich schlecht rechnen – letztendlich ziehen wir doch alle am selben Boot . . .“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer