W.Zetti sagt sich immer: „Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen.“ Positiv denken und kreativ bleiben. Auch, wenn es um Auto-Batterien geht. Und auch, wenn die Batterie gerade dann endgültig den Geist aufgibt, wenn ein Tausend-Kilometer-Weg vor einem liegt (von Frankreich zurück nach Krefeld). Wie fragt man also beispielsweise einen Franzosen (der leider nur die eigene Landessprache beherrscht) nach Starthilfe – und einem Starthilfe-Kabel? Richtig, mit den Händen. Wer hat damit erst nach dem neunten Mal Erfolg? Richtig, W.Zetti. Und wie hat W.Zetti das Problem, Verzeihung, die Herausforderung nun gemeistert? Er hat das Auto danach einfach angelassen und nicht mehr ausgemacht – bis er zu Hause war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer