Krefeld. W.Zettis Freund Peter wird Vater. Lange ist es nicht mehr bis zum Geburtstermin, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Das Kinderbettchen wurde ausgewählt, über die Wandfarbe gestritten und sogar erste Kleidungsstücke für den Nachwuchs liegen in den Schubladen. Nun ging es an die Wahl des Kinderwagens. Und die sollte mehr als eine Entscheidung über Sicherheitsaspekte und Komfort werden: In einem Baby-Fachgeschäft bekam Freund Peter ein paar Budget-sprengende Modelle präsentiert – und zwar mit dem Satz: „Das fährt man jetzt in Monaco und Düsseldorf.“ Na dann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer