Krefeld. Zum traditionellen Osterbesuch bei der Familie gehört für W.Zettis Bekannten auch immer ein ordentlicher Waldspaziergang. Immerhin ist er zu Kindeszeiten immer in diesem Wald herumgetollt und kennt ihn in- und auswendig. Dachte er zumindest. Doch mit der Zeit hat sich einiges verändert, und wo früher der eine oder andere geheimnisvolle Baum stand, ist es heute kahl. Wo früher Baumhäuser waren, wachsen heute dichte Dornen. Doch auf einmal erblickte W.Zettis Bekannter mitten im Wald ein unfertiges Spielhaus aus Ästen. Sofort legten die Spaziergänger selber Hand an und bauten den unfertigen Unterstand aus. Und W.Zettis Bekannter dachte bei sich: Fast wie früher.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer