W.Zettti staunte nicht schlecht. Der Grund: Der Name Fabel ist neuerdings in Krefeld ein eingetragenes Markenzeichen. Nicht wegen des Engagements des gleichnamigen Politikers für den Kufensport oder seine manchmal spitzzüngigen Kommentare im Rat in Richtung Oppositionsbank. Auch das Krefeld typische Adjektiv "fabel-haft" ist (noch) nicht mit Copyright weltweit geschützt.

Aber wieso dann? W.Zetti musste die Ankündigung in seinen Händen zweimal lesen: Die neuen Fabel-Kurse in Krefeld sind ein FAmilienzentriertes, rechtlich geschütztes Baby-ELtern-Konzept, das das St. Josefshospital neuerdings anbietet. Inhalt: Kinder brauchen Rituale! Wie schaffe ich mir Freiräume. Veränderungen in der Partnerschaft. Ein Schelm, der dabei an einzelne Krefelder Politiker denkt...

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer