Dieser Tage ist W.Zetti mal wieder mit seinem Auto in der Waschstraße gewesen. Staub und Dreck mussten runter, damit die Originalfarbe wieder zu erkennen ist. Sieht schon gut aus, wenn die Karosse wieder ein bisschen glänzt.

Tja, und weil es von außen so gut aussah, hat sich W.Zetti auch gleich daran gemacht, den Wagen auch von innen wieder ein wenig auf Vordermann zu bringen. Mit dem Staubsauger durch, mit feuchtem Lappen über die Armaturen, und im Clementine-Fieber hat W.Zetti dann auch gleich die Sitze geklappt – und siehe da, jetzt ist auch der verlorengeglaubte Haustürschlüssel wieder da. Da soll noch mal jemand behaupten, so eine Putzaktion gebe einem nichts . . .

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer