Krefeld. W. Zettis Kollegin liegt die Gesundheit ihres Hundes sehr am Herzen – frisches Fleisch, handverlesenes Gemüse und wertvolle Öle stehen täglich auf dem Speiseplan. Was anfangs noch kein Thema war, entwickelt sich aber zu einem Problem: Dem Vierbeiner schmeckt es zu gut. Als er gestern tatsächlich unter einem Zaun, durch den er vor einigen Monaten noch passte, steckenblieb, wurde der Kollegin klar: Der Hund muss eine Diät machen.

Ab sofort stehen daher kleinere Portionen auf dem Plan und mehr Sport auf dem Programm. Bleibt nur zu hoffen, dass der Hund kein Opfer des Jojo-Effektes wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer