Regen, Sturm, 17 Grad: W.Zetti hat einen Auftrag. Die Gartenabteilung des Einkaufsmarktes ist sein Ziel. Von rechts grinsen noch die Reste der Halloween-Dekoration, von links winkt bereits ein hüftschwingender Weihnachtsmann aus einem Berg von künstlichem Tannengrün. Doch W.Zettis Ziel liegt weiter geradeaus. Hier muss es sein. Doch das Regal ist leer. Gähnend leer: "Schneeschieber sind alle", sagt der Verkäufer hinter ihm. Kopfschüttelnd verlässt W.Zetti den Laden. Draußen sind die Temperaturen auf 18 Grad geklettert. Mit einem Blick auf sein Handy vergewissert er sich: Es ist Donnerstag, 4. November.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer