In der Krefelder Innenstadt, da kann W.Zetti was erleben. Dort sprach ihn ein ärmlich und ungepflegt wirkender Mann an und bat um einen Euro. Ein paar Minuten später ein zweiter Mann, die gleiche Frage. W.Zetti hat kein Geld gegeben, aber ihn überkam das schlechte Gewissen. Bei dem miesen Wetter betteln, dem muss es wirklich schlecht gehen, oder? Keine halbe Stunde später sah W.Zetti den ersten "Bettler" wieder, der sich seiner schmutzigen "Arbeitskleidung" entledigte und in einem ziemlich neuen Wagen davonbrauste - wie das schlechte Gewissen bei W.Zetti. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer