Krefeld. Der Paketbote keucht gerne, wenn er W.Zetti im Treppenhaus Päckchen überreicht. Gerne auch demonstrativ. Ist die Lieferung schwerer als ein Notizblock, wischt er sich eine imaginäre Schweißperle von der Stirn. Manchmal klingelt er gar nicht erst und hinterlässt sofort sein Kärtchen „Leider nicht angetroffen“. Doch neulich zeigte sich der Bote von seiner besonders unverblümten Seite. Als W.Zetti gerade die Tür schließen wollte, deutete der Bote an, dass es ihm lieber wäre, wenn W.Zetti weniger bestellen würde. Die Tür fiel zu, W.Zettis Mund blieb offen. Flugs ging er ins Internet und bestellte einen Stapel Bücher. Hardcover.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer