Als W.Zetti gestern mit der Bahn nach Hause fuhr, erlebte er ein kleines meteorologisches Wunder: Er saß in der Bahn und schaute auf dem Fenster. Die Sonne schien ihm ins Gesicht. W.Zetti war gerade dabei, sich seinen Sommerträumen hinzugeben, doch da riss ihn ein Kommentar von der Sitzbank gegenüber ins Hier und Jetzt zurück.

"Guck mal, das sieht aus wie der Weltuntergang." W.Zetti schaute ungläubig zur anderen Seite und tatsächlich: Da wurde alles Schwarz und es begann gerade zu regnen. "Prima", dachte sich W.Zetti, "heute sitze ich mal auf der Sonnenseite des Lebens." Er blinzelte weiter ins grelle Licht und träumte von einem Sommer ohne Unwetter.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer