Viele Krefelder suchen nach dem idealen Kostüm – vom Hydranten bis zum Power Ranger.

Krefeld. Jason weiß ganz genau, was er will. Der Vierjährige besucht mit seiner Mutter Daniela das Karneval-Outlet an der Rheinstraße, um ein Kostüm für die Party in seinem Kindergarten auszusuchen. Power Ranger ist sein absoluter Favorit, etwas anderes kommt für den Kleinen nicht in Frage. Und so schaut er wenig begeistert, als ihm Mama aus Spaß ein Bienenkostüm vorschlägt. "Keine Sorge, das Power Ranger-Kostüm nehmen wir ja mit", beruhigt sie ihn.

Seine Freundin Melissa (3) hat sich sofort in das Bienen-Outfit verliebt und kann sich gar nicht mehr von dem gelb-schwarzen Käppchen mit den Fühlern trennen. An der Kasse würde sie am liebsten noch einen kleinen Plüsch-Marienkäfer mitnehmen, "weil der so lustig aussieht".

"Zwei oder drei Jahre muss es schon halten. Bis man rausgewachsen ist."

Astrid Krämer beschreibt das ideale Karnevalskostüm

"Oft geben die Kindergärten das Motto vor", weiß Michael Bender vom Karneval-Outlet zu berichten. "Ein Kind sollte sich mal als Wurm verkleiden", sagt er lachend. Aber ansonsten seien Klassiker wie Cowboy, Pirat, Polizist oder Feuerwehrmann für die Jungen und Prinzessinnen für die Mädchen eher die Regel. "Und natürlich möchten die meisten Jungs am liebsten wie ihre Lieblingshelden aus der Fantasie-Welt von Star Wars aussehen", sagt Michael Bender.

In der Kostümabteilung des Kaufhofs am Ostwall sind viele Erwachsene auf der Suche nach dem perfekten Look für die Tollen Tage. Susanne Klomfaß und Astrid Krämer entscheiden sich spontan für ein ungewöhnliches Kostüm: Sie werden am Rosenmontag als knallrote Feuerwehrhydranten dem Zug zujubeln und anschließend feiern gehen.

Manchmal schlagen die Verkäufer auch Kostüme vor

"Es muss vor allem warm und gut vernäht sein", beschreibt Astrid Krämer das ideale Karnevalskostüm. Die beiden Freundinnen kaufen ihre Verkleidungen nicht nur für eine Saison. "Zwei oder drei Jahre lang müssen die schon halten", sagt Astrid Krämer und fügt lachend hinzu: "Bis man rausgewachsen ist."

Verkäuferin Rosemarie Felz und ihre Kollegin Hatice Coskun beraten die Kunden und schlagen auch mal Kostüme vor, wenn jemand so gar nicht weiß, in welche Richtung es gehen soll. Laura Rodosek ist eine der Kundinnen, die ganz zielstrebig in der Abteilung unterwegs sind. Sie weiß genau, welche Farben ihr stehen, auch wenn noch nicht klar ist, in welche Rolle sie an Karneval schlüpfen will.

Die Auswahl an Kostümen und Zubehör ist jedenfalls groß genug. Ob mit Cowboyhut, Federboa, Pistole, Glitzerlippenstift, als Dinosaurier, Fee oder Clown - die Krefelder können sicher sein, dass sie für die jecke Zeit das Passende finden.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer