Die Hündin ist zwar nicht mehr die Jüngste, aber dafür sehr freundlich.

Die Hündin ist zwar nicht mehr die Jüngste, aber dafür sehr freundlich.
Mit ihren elf Jahren sucht Lucie noch ein neues Zuhause.

Mit ihren elf Jahren sucht Lucie noch ein neues Zuhause.

Blum

Mit ihren elf Jahren sucht Lucie noch ein neues Zuhause.

Inrath/Kliedbruch. Aufgeweckt und fröhlich stolziert die hübsche Lucie durch das Foyer des Krefelder Tierheims. Ohne zu bellen schnuppert sie dezent hier und da. Entschlossen läuft sie zu ihrem Besuch und lässt sich kraulen. „Sie ist eine tolle Hündin und liebt Menschen“, erklärt Tierpfleger Timo Roloff. „Ihr Handicap ist, dass sie eben nicht mehr die Jüngste ist.“ Mit ihren elf Jahren hat Lucie eben einige gängige Alterserscheinungen, aber sie schätzt Spaziergänge und ausgiebige Schmusestunden.

Zwar ist Lucie ein schöner Pointer-Mix, dennoch zeigt sie keinen allzu ausgeprägten Jagdtrieb. So sozialisiert und menschenliebend wie sie sich gibt ist zu vermuten, dass sie ein gutes Zuhause hatte. „Sie gibt sich hier im Tierheim total unkompliziert und pflegeleicht“, weiß Roloff. Lucies Vorbesitzer ist ins Pflegeheim gekommen und hat für seinen Vierbeiner nicht vorgesorgt. „Man kann nur immer raten, einen nahen Menschen zu fragen, ob er den Hund ernsthaft übernehmen würde, wenn etwas passieren sollte und man sich selbst nicht mehr um das Tier kümmern kann.“ Lucies Glück wäre ein Mensch, der gerne einem älteren, souveränen Hund noch einige schöne Jahre bereiten würde. Lucie hätte es verdient und würde bestimmt viel Liebe zurückgeben können. Sie zeigt sich äußerst freundlich und schätzt menschliche Gesellschaft.

„Sie wäre beispielsweise ideal aufgehoben bei einem Ehepaar oder bei einer allein stehenden Person“, heißt es im Tierheim. Ein aufregender Kinder-Haushalt wäre bestimmt nichts für Lucie. Aber ältere Kinder wären kein Problem. Menschen, die sie streicheln, schmusen und mit ihr Spaziergänge unternehmen, wären genau die Richtigen. „Natürlich kann sie nicht mehr am Fahrrad laufen, und Hundesport ist auch nichts mehr für sie.“ Aber es wäre schade, wenn so eine liebe Hündin den Rest ihres Lebens im Tierheim verbringen müsste.

Kontakt: Tierheim Krefeld, Telefon 56 21 37.

tierheim-krefeld.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer