Die Polizei sucht einen Mann, der es Pfarrgemeinden abgesehen hat.

Krefeld. In den vergangenen Wochen hat ein unbekannter Mann mehrfach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pfarrgemeinden angesprochen und nach Geld gefragt. Der Mann - nach eigenem Bekunden und nach seinem Akzent Belgier - erklärte, er sei frisch nach Krefeld verzogen, wobei er unterschiedliche Adressen in Krefeld nannte.

In den Gesprächen bekundete der Unbekannte zunächst sein Interesse an einer aktiven Mitarbeit in der Gemeinde und gab dann zu verstehen, dass er gerne einmal nach Olpen (Belgien) fahren würde, für eine Fahrkarte aber kein Geld habe.

In einigen Fällen wurde ihm daraufhin Geld gegeben. Die Polizei Krefeld geht davon aus, dass es sich bei dem Unbekannten um einen Betrüger handelt. Er wird wie folgt beschrieben: 60 bis 65 Jahre alt, gepflegt, hager. Die Kripo bittet um Hinweise unter Ruf 6340. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer