Seit der Silvesternacht wurden mehrere Klassenräume demoliert. In zwei Fällen wurde Feuer gelegt.

Die Polizei löschte vor Ort zwei Brände in der Schule. Archiv: Dirk Jochmann
Die Polizei löschte vor Ort zwei Brände in der Schule. Archiv: Dirk Jochmann

Die Polizei löschte vor Ort zwei Brände in der Schule. Archiv: Dirk Jochmann

Die Polizei löschte vor Ort zwei Brände in der Schule. Archiv: Dirk Jochmann

Krefeld. In den vergangenen Tagen musste die Polizei zu mehreren Einsätzen an die Kurt-Tucholsky-Gesamtschule ausrücken. Unbekannte hatten hier nach Angaben der Ordnungskräfte seit dem 1. Januar 2017 mehrere Klassenräume verwüstet und einen Mülleimer in Brand gesetzt.

Alles begann laut der Polizei, als ein Zeuge am vergangenen Sonntag kurz nach der Jahreswende um 1.10 Uhr eine offenstehende Tür an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule meldete. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass sich Unbekannte über eine Terrassentür gewaltsam Zutritt ins Schulgebäude verschafft hatten. Zudem waren mehrere Klassenräume verwüstet.

Doch damit nicht genug. Gegen 21.20 Uhr meldete sich ein Spaziergänger bei der Polizei und berichtete von einer Rauchentwicklung in einem der Klassenräume der Schule. Die alarmierten Polizeibeamten konnten das Feuer an einem Holzrahmen der Klassenräume löschen, bevor es sich weiter ausbreitete. Es wurde augenscheinlich durch das Zünden eines Silvesterböllers entfacht. Außerdem stellten die Polizisten neue Verwüstungen in genau den Klassenräumen fest, die schon in der Nacht von den Randalierern heimgesucht wurden.

Zeugin beobachtet drei schwarz gekleidet Jugendliche

Vor Ort machte eine weitere Zeugin die Polizeibeamten darauf aufmerksam, dass sie drei schwarz gekleidete, männliche Jugendliche beobachtet hätte, die sich bei Eintreffen der Beamten hinter einem geparkten Lkw versteckt hätten, bevor sie Richtung Scharfstraße/Tannenstraße geflüchtet werden. Die Zeugin beschrieb eine Person als auffällig klein, etwa 1,55 Meter groß. Die anderen beiden mutmaßlichen Täter waren etwa 1,75 Meter groß.

Am 2. Januar setzte sich die Verwüstung fort. Unbekannte zündeten in einem Klassenraum einen Plastikmülleimer an. Dabei wurde der Bodenbelag des Klassenzimmers beschädigt. Die alarmierten Polizisten konnten den Brand mit dem Feuerlöscher löschen. Von der Berufsfeuerwehr Krefeld war der gesamte Löschzug der Feuerwache 1 vor Ort.

Hinweise richten zu verdächtigen Personen richten Sie bitte an die Polizei unter Tel.: 6340 oder per E-Mail an:

hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer