Krefeld. Am Mittwoch ist eine Autofahrerin einer Fußgängerin an der Untergath über den Fuß gefahren. Anschließend entfernte sich die Autofahrerin unerlaubt von der Unfallstelle.

Um 6:55 Uhr überquerte eine 38-jährige Krefelderin gerade bei Grün die Fußgängerampel an der Ecke Untergath / Kölner Straße, als ihr ein rotes Auto auf den Fuß fuhr und dort stehen blieb. Erst als die Geschädigte die Fahrerin darauf aufmerksam machte, dass sie ihren Fuß unter dem Rad des Wagens nicht wegziehen könne, setzte die Fahrerin ihren Wagen zurück.

Die Autofahrerin fuhr daraufhin laut der Krefelderin ein Stück weiter die Straße entlang, blieb stehen, stieg aus und kam zu Fuß zur 38-Jährigen zurück, um sich für den Unfall zu entschuldigen. Ohne ihre Personalien zu hinterlassen ging sie dann aber zu ihrem Auto zurück und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Die 38-Jährige beschrieb die Fahrerin des roten Wagens als etwa 50 Jahre alt, vermutlich deutsch mit schwarzen, halblangen Haaren. Sie soll eine Brille getragen haben. Angaben zum Kennzeichen oder Fabrikat des Autos konnte die Verletzte nicht machen.

Hinweise zum Vorfall können an an die Polizei Krefeld unter der Nummer 02151 - 634 0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. gegeben werden.