Polizeieinsatz
Am Dienstag suchte die Polizei am Lutherplatz nach Spuren.

Am Dienstag suchte die Polizei am Lutherplatz nach Spuren.

Monderkamp, Marc

Am Dienstag suchte die Polizei am Lutherplatz nach Spuren.

Krefeld. Die Polizei hat einen Mann in Untersuchungshaft genommen, der wahrscheinlich für den Tod eines Krefelders verantwortlich ist, der am Samstag tot in seiner Wohnung an der Martinstraße gefunden wurde. Das Opfer ist wohl an den Folgen einer Schlägerei am Freitag gestorben.

Den entscheidenden Hinweis, der zur Verhaftung des mutmaßlichen Täters führte, haben Kinder an die Polizei gegeben.

Am Freitag kam zu einer Prügelei  zwischen zwei Männern im Bereich der Gladbacher Straße / Lutherplatz. Nach bisherigen Ermittlungen fragte der später Tatverdächtige das Opfer nach Tabak, um sich eine Zigarette zu drehen.

Dies wurde scheinbar ziemlich derb verneint, was dazu führte, dass der Täter mehrfach auf das Opfer einschlug und eintrat, auch als der Mann schon am Boden lag. Beide Beteiligten waren stark alkoholisiert.

Der 45-jährige Martin R. wurde dabei verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat er sich dort nach ärztlicher Behandlung selber entlassen. Am folgenden Tag wurde Martin R. tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Im Rahmen der Obduktion wurden am Montag massive Hirnverletzungen festgestellt, die den Verdacht zulassen, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen den Schlagverletzungen und dem Tod des Mannes bestehen.

Es besteht ein dringender Tatverdacht wegen Körperverletzung mit Todesfolge gegen einen 45 Jahre alten Mann mit polnischer Staatsbürgerschaft, der dem Alkoholikermilieu zuzurechnen ist.

Er ist der Polizei schon wegen anderer Gewalttaten bekannt und steht unter Bewährung. Er wurde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Zeugen der körperlichen Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Polizei Krefeld unter Telefon 02151/ 634 0 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer