Wenn die Krefelder aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, rechnet das Gesundheitsamt mit weiteren Krankheitsfällen.

wza_1500x1232_533658.jpeg
Der Virus unter dem Mikroskop.

Der Virus unter dem Mikroskop.

dpa

Der Virus unter dem Mikroskop.

Krefeld. Mit neuen Schweinegrippe-Fällen (zurzeit ein Erkrankter und 20 Verdachtsfälle) rechnet das Krefelder Gesundheitsamt, wenn weitere Krefelder aus dem Urlaub in Spanien oder England heimkehren.

Rechtzeitig vor der Rückreisewelle hat die Stadt ein Infoblatt über die "Influenza A/H1N1" fertiggestellt. Es liegt in den Bürgerbüros, in der Volkshochschule, in der Mediothek, im Rathaus und im Fachbereich Gesundheit aus.

Kompakt werden die wichtigsten Fragen zur Schweinegrippe beantwortet. Dringender Hinweis niedergelassener Ärzte in Krefeld: Bei einem Infektionsverdacht sollen die Betroffenen keinesfalls ohne vorherige telefonische Beratung in eine Arztpraxis gehen.

Diverse Fragen, zum Beispiel zu den Symptomen und zu den letzten Aufenthaltsorten, müssen vorab telefonisch beantwortet werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer