Krefeld. Mindestens vier vermummte Täter haben am Freitagabend gegen 21.50 Uhr die Aral-Tankstelle an der St.-Töniser Straße 253 überfallen. Einer der Täter forderte mit vorgehaltener Schusswaffe das Öffnen der Kasse und griff selbst in die Lade. Anschließend flüchteten die unbekannten Räuber zu Fuß in Richtung Kempener Platte. Die Fahndung erbrachte keinen Erfolg.

Alle Täter trugen Kapuzenpullover und dunkle Schals vor dem Gesicht. Zwei wurden als 18- bis 25-jährige Männer mit normaler Statur beschrieben. Einer von ihnen trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine weite beigefarbene Hose und der andere einen grauen Kapuzen-Pullover mit schwarzem Muster. Hinweise an die Polizei unter Ruf (02151) 634-0.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer