Polizei Syb
Symbolbild.

Symbolbild.

dpa

Symbolbild.

Krefeld. Bei der SWK melden sich in diesen Tagen besorgte Kunden, die von angeblichen SWK-Mitarbeitern in Zivil an der Haustür aufgefordert werden, sie in den Keller zu lassen, um dort Leitungsarbeiten durchführen zu können. Die SWK weist darauf hin, dass ihre Außendienstmitarbeiter in der Regel über entsprechende Dienstkleidung verfügen und daher optisch als zur SWK gehörig zu erkennen sind. Die SWK empfiehlt, sich zudem immer den Dienstausweis zeigen zu lassen, bevor ein Fremder ins Haus gelassen wird. Im Zweifel sollten sich die Kunden mit der SWK in Verbindung setzen. Hierzu steht die kostenlose Servicehotline 0800/24 25 100 bereit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer