Krefeld. Ein 25-jähriger Mann ist in der Neujahrsnacht aus dem dritten Stock eines Hauses an der Gerberstraße gestürzt. Er wurde schwer verletzt.

Die Kripo hatte am Freitagabend die Ermittlungen zu den Umständen des Sturzes noch nicht abgeschlossen. Der 25-Jährige soll unter Alkohol gestanden haben. Die Polizei beschreibt die Silvesternacht als arbeitsreich, aber durchschnittlich. 

Vier stark Betrunkene haben ihren Rausch in einer Zelle auschlafen müssen. Es gab fünf Körperverletzungsdelikte und sieben Sachbeschädigungen. Viermal kam es zu häuslicher Gewalt, in zwei Fällen mussten die Beamten den Verursacher der Wohnung verweisen.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer