Beim „Kunst-Impuls“ heute im KWM werden teils seltene Ausstellungsplakate angeboten.

Beim „Kunst-Impuls“ heute im KWM werden teils seltene Ausstellungsplakate angeboten.
Im Fokus beim „Kunst-Impuls“ heute im KWM steht die aktuelle Ausstellung mit Werken des in Krefeld geborenen Landschaftsmalers Adolf Höninghaus. Archiv

Im Fokus beim „Kunst-Impuls“ heute im KWM steht die aktuelle Ausstellung mit Werken des in Krefeld geborenen Landschaftsmalers Adolf Höninghaus. Archiv

Die Musikschule Krefeld beteiligt sich am Kunst-Impuls heute im Kaiser-Wilhelm-Museum.

Dirk Jochmann, Bild 1 von 2

Im Fokus beim „Kunst-Impuls“ heute im KWM steht die aktuelle Ausstellung mit Werken des in Krefeld geborenen Landschaftsmalers Adolf Höninghaus. Archiv

Mitte. Der nächste „Kunst-Impuls“ findet heute von 17 bis 21 Uhr bei freiem Eintritt im Kaiser-Wilhelm-Museum (KWM) am Josef-Beuys-Platz 1 statt. Der Abend steht diesmal unter dem Motto „Benvenuto Höninghaus. Eine Reise nach Italien“ und findet in enger Zusammenarbeit mit der Musikschule Krefeld statt. Zum Jahresende warten auf die Besucher noch einmal einige Überraschungen. Im Fokus steht die aktuelle Ausstellung mit Werken des in Krefeld geborenen Landschaftsmalers Adolf Höninghaus. Die Besucher tauchen ins 19. Jahrhundert ein und begeben sich mit dem Maler auf die Grand Tour durch Italien.

Aquarell-Workshop für die Besucher

Die Musikschule Krefeld sorgt mit einem reichhaltigen Programm dafür, dass die vielen überraschenden visuellen Eindrücke, die Höninghaus in den herrlichen Landschaften und antiken Stätten mit Zeichenstiften und Pinsel einfing, musikalisch begleitet und orchestriert werden. Ein Cello-Duo, ein Cello-Quartett, ein Streich-Quartett und die Sinfonietta bringen an verschiedenen Orten in der Ausstellung ab 17.30 Uhr Werke von Zeitgenossen Höninghaus‘ wie Franz Schubert, Friedrich August Kummer, Frederick Joseph Ricketts oder Niels Wilhelm Gade zu Gehör.

In zahlreichen Kurzführungen über den Künstler und dessen Reiseziele wie Rom oder Sizilien werden Kunst und Leidenschaft des Malers Höninghaus erlebbar gemacht. In einem Aquarell-Workshop schließlich können sich die Besucher selbst in der Kunst der Landschaftsstudie üben.

Last but not least bieten die Kunstmuseen Krefeld noch eine sehr seltene Gelegenheit: Passend zum nahenden Weihnachtsfest werden aus dem Museumsfundus Ausstellungsplakate aus mehreren Jahrzehnten angeboten. Darunter befinden sich Raritäten, zum Beispiel Plakate mit Motiven von Joseph Beuys, Robert Rauschenberg, Mike Kelly oder Erich Heckel. Und auch für das Kulinarische wird gesorgt sein: mit italienischen Häppchen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die Reihe „Kunst-Impuls“ wird am Donnerstag, 1. Februar 2018. im Kaiser-Wilhelm-Museum mit dem Thema „Zugeschnappt! Gefahr, Manipulation, Täuschung“ fortgesetzt. Im Zentrum stehen dann Werke von Marcel Duchamp, Andreas Slominski, Gerhard Richter und Anderen. Unter dem Motto „Fahndung läuft – Fehler finden im Museum“ darf man sich auf die Pirsch machen, quer durchs Museum.

Mehr als 800 Gäste an manchen Abenden

Die Veranstaltungsreihe, mit der die Kunstmuseen Krefeld an jedem ersten Donnerstag im Monat von 17 und bis 21 Uhr öffnen, findet seit Mai 2017 statt. In den vergangenen Monaten kamen an manchen Abenden mehr als 800 Gäste. Dabei reichte das Spektrum von modernistischem Design bis Joseph Beuys und von Tanzperformances, Kreativworkshops und Führungen bis zu Film-screenings, Jazz und Live-Elektronik.

Die Reihe Kunst-Impuls wird durch das Engagement der Stadtwerke Krefeld und der Sparkasse Krefeld möglich, die als Hauptsponsoren ihr kulturelles und gesellschaftliches Engagement für die Stadt und die Region unter Beweis stellen. Außerdem danken die Kunstmuseen Krefeld David Eckes und Michael Pichler für die ansprechende und frische Gestaltung des Kunst-Impuls-Flyers.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer