Ob Internet- oder Kreditbetrug - ein Magazin hat die Betrugsfälle der Polizeistatistiken ausgewertet und festgestellt, dass Herne ein unehrliches Pflaster ist. In Krefeld leben ehrliche Leute. (Archivfoto)
Ob Internet- oder Kreditbetrug - ein Magazin hat die Betrugsfälle der Polizeistatistiken ausgewertet und festgestellt, dass Herne ein unehrliches Pflaster ist. In Krefeld leben ehrliche Leute. (Archivfoto)

Ob Internet- oder Kreditbetrug - ein Magazin hat die Betrugsfälle der Polizeistatistiken ausgewertet und festgestellt, dass Herne ein unehrliches Pflaster ist. In Krefeld leben ehrliche Leute. (Archivfoto)

Ob Internet- oder Kreditbetrug - ein Magazin hat die Betrugsfälle der Polizeistatistiken ausgewertet und festgestellt, dass Herne ein unehrliches Pflaster ist. In Krefeld leben ehrliche Leute. (Archivfoto)

Krefeld. Die Statistik sagt: In Krefeld leben - vergleichsweise - ehrliche Leute. Das Magazin Men's Health hat die Daten von Landes- und Kreispolizeiämtern nach Betrugsfällen ausgewertet. Ob Schwarzfahren, Internet- oder Kreditbetrug - pro 1000 Einwohner wurden im vergangenen Jahr in Herne 54 Betrugsfälle gemeldet. Das ist unter den 50 größten Städten in Deutschland spitze im negativen Sinne.

Für Krefeld führt die Statistik nur 16,4 Betrugsfälle auf. Damit liegt Krefeld auf dem 35. Platz. Einen Rang besser steht Wuppertal mit 14,6 Betrügereien da. Die Nachbarstadt Mönchengladbach (10,8) ist nach Leverkusen (8,5), München (8,7) und Solingen (10,1) gar die viertsicherste Stadt.

Ganz anders sieht es da neben Herne auch in Hannover und Braunschweig aus. Hannover belegt in der Betrugsstatistik mit 50,0 Betrugsfällen pro 1000 Einwohnern einen traurigen  zweiten, Braunschweig mit 47,3 den dritten Platz.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer