Auf dem Spielplatz Lübecker Weg sieht es trostlos aus. Die dortige Siedlergemeinschaft bittet die Bezirksvertretung um Hilfe.

Auf dem Spielplatz Lübecker Weg sieht es trostlos aus.
Auf dem Spielplatz Lübecker Weg sieht es trostlos aus.

Auf dem Spielplatz Lübecker Weg sieht es trostlos aus.

Kühnen

Auf dem Spielplatz Lübecker Weg sieht es trostlos aus.

Bockum. Auf dem Spielplatz am Lübecker Weg sieht es trostlos aus. "Vor etwa zwei Jahren wurden dort fast alle Geräte ersatzlos demontiert", schreiben Frank Kühnen und Nicola Kaiser-Kühnen an die Partei-Sprecher in der Bezirksvertretung Ost und bitten um Unterstützung, dass sich der Zustand ändert. "Im Einzugsgebiet der Siedlung Bockumer Feld leben rund 300 Kinder und Jugendliche. Für sie sind zurzeit nur zwei Schaukeln, ein marodes Karussell, zwei Kleinkinderwippen und eine Parkbank vorhanden." Diese Ausstattung gehöre wohl kaum zu einem kindgerechten und familienfreundlichen Stadtteil, heißt es weiter.

Bereits im September haben die engagierten Eltern Oberbürgermeister Gregor Kathstede und die Verantwortlichen im Fachbereich Grünflächen angeschrieben und die schlechten Spielmöglichkeiten dargestellt. "Daraufhin fand ein Treffen im Dezember statt, bei dem die Beteiligten die Notwendigkeit der Sanierung sahen", berichtet Arno Pietzarka vom Fachbereich Grünflächen.

"Die Versprechen von Mitarbeitern dieser Abteilung, kurzfristig etwas zu ändern, wurden bisher aber nur zum Teil erfüllt. Es kamen nur einige Lastwagen-Ladungen Sand, und alte Fundamente wurden entfernt", ärgern sich die Eltern.

Mittlerweile wurde der Spielplatz in das Ausbauprogramm 2010 aufgenommen. Darin befinden sich neben diesem weitere sieben Spielplätze. "Es liegt nun an den Politikern des Jugendhilfeausschusses am 27. Januar, 17 Uhr, Rathaussaal C2, über die Prioritätenliste zu entscheiden", sagt Presseamts-Mitarbeiter Dirk Senger. "Nach einer groben Schätzung müssen 41 500 Euro für diesen Spielplatz ausgegeben werden."

Die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Bockumer Feld würde sich auch über die Hilfe der Politiker der Bezirksvertretung Ost freuen. "Es wäre doch schön, wenn wir zum Siedlerfest 2010, anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Siedlung, einen Erfolg verkünden könnten." Spielplatzpaten stehen schon parat.

Bei der Mobilen Redaktion können die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Bockumer Feld ihre Meinung sagen. Der WZ-Bus steht morgen von 15 bis 16 Uhr am Spielplatz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer