WZ-Mobil
Sagen Sie Ihre Meinung am WZ-Mobil.

Sagen Sie Ihre Meinung am WZ-Mobil.

Andreas Bischof

Sagen Sie Ihre Meinung am WZ-Mobil.

Verberg. Die Auswüchse der letzten Jahre sollen endlich der Vergangenheit angehören – deshalb hat die Verberger Karnevalsgesellschaft den Start des Kinderzuges am Samstag um drei Stunden auf 11.11 Uhr vorverlegt. Dennoch wird es wieder ein polizeiliches Großaufgebot am Zugweg geben, denn im Sozialnetzwerk Facebook haben sich Jugendliche zum Saufen am Vormittag verabredet, anfangs öffentlich, mittlerweile hat sich die Gruppe für Außenstehende geschlossen. Immerhin hatten sich vor einem Jahr rund 600 junge Leute vor dem Zug zum Koma-Trinken verabredet. Es kam zu elf Festnahmen und 34 Platzverweisen, vier Körperverletzungen und zur Vernichtung von 15 Litern Schnaps durch die Polizei. Fruchten der vorgezogene Start und der geänderte Zugweg? Zahlt sich der Einsatz eines Sicherheitsdienstes aus? Dies alles wird Thema am WZ-Mobil am Mittwoch, 22. Februar, von 16 bis 17 Uhr auf dem Parkplatz bei Gut Heyenbaum sein. Dort haben die Verberger die Gelegenheit, ihre Meinung zu sagen. Wer nicht kommen kann, sende ein Fax an die Nummer 02151/ 855-2824 oder eine E-Mail an: redaktion.krefeld@westdeutsche-zeitung.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer