Gründe: Lärm, Verkehr und Parkplatznot.

Ost
An allen Standorten das gleiche Erscheinungsbild: Café del Sol.

An allen Standorten das gleiche Erscheinungsbild: Café del Sol.

Gastro + Soul

An allen Standorten das gleiche Erscheinungsbild: Café del Sol.

Krefeld. Quer durch die Fraktionen stößt das Projekt Café del Sol in der Bezirksvertretung (BZV) Ost auf Distanz. Die System-Großgastronomie mit Sitz in Hildesheim will (die WZ berichtete) an der Ecke Berliner-/Violstraße bauen.

Rund 40 Anwohner von der Tiergarten- und Schönwasserstraße sind in den Ratssaal am Bockumer Platz gekommen. Einen Tag nach der einhelligen Zustimmung in der BZV Oppum/Linn läuft das Verfahren hier völlig spiegelverkehrt. Die unmittelbaren Nachbarn des Gastronomiebetriebes fürchten neben Lärm, unzumutbarem Verkehrsaufkommen, Vandalismus und Parkplatznot auch die Wertminderung ihrer Immobilien.

Planungsausschuss will eine Sondersitzung anberaumen

Ursprünglich sollte der Rat über das Bauvorhaben am 2. Februar entscheiden. Angesichts des Widerstandes wird der Tagesordnungspunkt aber wohl auf den März vertagt. Denn auch der Planungsausschuss am Mittwoch konnte sich nicht zu einer Entscheidung durchringen und will dies auf einer Sondersitzung nachholen.

CDU, SPD, FDP und Grüne einigen sich darauf, vor einem Beschluss ebenfalls eine Sondersitzung zum Thema Café del Sol noch vor dem Planungsausschuss einzulegen. Eindeutig ablehnend tritt die FDP auf. Ihr Sprecher Heitmann weist auf die durchschnittlich 1020 Pkw-Fahrten (in Spitzenzeiten samstags 1450 Fahrten) hin, für die die 130 ausgewiesenen Parkplätze am Gebäude und an der Grotenburg nicht ausreichend seien.

CDU-Bezirksvertreterin Ulla Dietz sprach vor dem Hintergrund der Verkehrsbelastungen auf der Berliner Straße von einer schon heute unzureichenden Verkehrsführung. „Was da dann zusätzlich kommen soll, ist grauenhaft und unzumutbar.“

Die von dem Stadtplaner Ludger Walter vorgelegten Lärmschutz- und Verkehrsauflagen einschließlich der Abpollerung der Tiergartenstraße am Mini-Kreisel der Violstraße kann die Besucher nicht beruhigen. Sie sehen darin eher eine Bestätigung ihrer Befürchtungen.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer