Beim Maifest herrschte auf und über dem Platz gute Laune.

Krefeld. Die Attraktion beim Bockumer Maifest ist schon von Weitem zu sehen. Ein riesiger Baukran steht auf dem Platz und zieht in einer offenen Kabine schwindelfreie Bürger in die luftige Höhe von 50 Metern. Die Schlange der Waghalsigen reißt nicht ab. Viele Besucher wollen ihren Ortsteil einmal von oben genießen.

Auf dem Platz selbst ist kaum noch ein Stuhl zu ergattern. Der Verein "Bockum bewegt sich" hat ein vielseitiges Programm zusammengestellt, unterstützt vom Bockumer Schützenkönigshaus der Roten Husaren sowie von den Mitarbeitern der umliegenden Geschäfte und Privatleuten.

Zu den Hauptakteuren gehört der Sängerbund, der zusammen mit den Fidelen Musikanten aus dem Nikolauskloster auftritt. Am Nachmittag kommen die Fans von Queen, Toto und Bon Jovi bei der Band Auf Achse auf ihre Kosten. Dazwischen begeistern verschiedene Formationen aus Mine Berdemanns Tanzschule.

Von all dem bekommen die Jüngsten nicht viel mit, denn sie basteln mit Kreativkünstlerin Britta Schebitz Mosaike aus Fliesenstücken und Muscheln, arbeiten mit Filz und formen aus Stoff kleine Raben. Andere Kinder lassen sich schminken oder drehen eine Runde mit dem Pony-Express per Kutsche.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer