61211396404_9999.jpg

Jochmann, Dirk (dj), Bild 1 von 2

Krefeld. In der ursprünglichen Science-Fiction-Trilogie „Star Wars“ geht es um nichts Geringeres, als den epischen Kampf zwischen Gut und Böse. Das ultimativ Böse in Person von Darth Vader versucht, die Macht im Universum an sich zu reißen.

Nur ein paar Rebellen um den Jedi-Ritter Luke Skywalker stellen sich ihm entgegen. So weit, so schlimm. Aber wer hätte gedacht, dass Lord Vader im beschaulichen Bockum zu Hause ist, gleich neben Zoo und Grotenburg. Aufmerksam gemacht wurde die WZ darauf durch die Straßenkunst, mit der Krieg-der-Sterne-Fans die Ampelanlagen an der Kreuzung Vadersstraße/Glockenspitz verschönert haben. Zu sehen ist Darth Vader, der einen AT-AT – eine Art schwer bewaffnetes, mechanisches Kampfdromedar – Gassi führt. Da kann man nur hoffen, dass Lord Vader nicht in seinem Keller heimlich an seinem Lieblingsobjekt, dem Todesstern, bastelt.

61211323804_9999.jpg

Jochmann, Dirk (dj), Bild 1 von 2

Vielleicht sollte der Stadtrat einmal darüber nachdenken, ob eine Skywalker-Straße nicht für ein Gleichgewicht zwischen den Kräften sorgen würde. Möge die Macht mit Euch sein. uhoe

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer