52642792804_9999.jpg
Königin Irmgard I. Siebenmorgen und König Gerd I. Siebenmorgen (beide vorne) übergeben die Schecks an Esta Wolff vom Frauenverein (2.v.l.) und Karin Meincke vom Stups-Kinderzentrum (5.v.r.)

Königin Irmgard I. Siebenmorgen und König Gerd I. Siebenmorgen (beide vorne) übergeben die Schecks an Esta Wolff vom Frauenverein (2.v.l.) und Karin Meincke vom Stups-Kinderzentrum (5.v.r.)

privat

Königin Irmgard I. Siebenmorgen und König Gerd I. Siebenmorgen (beide vorne) übergeben die Schecks an Esta Wolff vom Frauenverein (2.v.l.) und Karin Meincke vom Stups-Kinderzentrum (5.v.r.)

Verberg. Der Frauenverein für Kinder- und Altenfürsorge und das Stups-Kinderzentrum können sich über die Krefelder Schützentradition freuen, denn das Verberger Schützenkönigspaar, Gerd I. und Irmgard I., hat insgesamt 3000 Euro an die beiden Organisationen gespendet.

Zur Feier ihres Königsjahres für den Verberger Schützenverein 1765 hatte das Königspaar um Geld für die Einrichtungen gebeten. So sind die 3000 Euro zusammengekommen. Den Betrag hat das Paar aufgeteilt.

1000 Euro gehen an den Krefelder Frauenverein für Kinder- und Altenfürsorge, der seit Jahren das Kinderheim Kastanienhof unterstützt. 2000 Euro gehen an das Kinderzentrum der DRK-Schwestern in Königshof.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer