Der Biergarten am Stadtwaldhaus hat 2000 Sitzplätze, die auch einen Blick auf den Weiher bieten.

wza_1500x1104_526414.jpeg
Seit 18 Jahren ist Helmut Lang Pächter des Stadtwaldhauses und des Biergartens mit 2000 Plätzen.

Seit 18 Jahren ist Helmut Lang Pächter des Stadtwaldhauses und des Biergartens mit 2000 Plätzen.

Dirk Jochmann

Seit 18 Jahren ist Helmut Lang Pächter des Stadtwaldhauses und des Biergartens mit 2000 Plätzen.

Bockum. An heißen Tagen haben neben den Eiscafés auch die Biergärten und Sommerterrassen Konjunktur. Biergärten haben eine lange Tradition: Sie entstanden einst im Mittelalter und es gab den frischen Gerstensaft, der mangels geeigneter Kühlmöglichkeiten "zum sofortigen Verzehr" bestimmt war. Die WZ wird den Daheimgebliebenen einige beliebte Biergärten in den Krefelder Stadtteilen vorstellen.

In Bockum gibt es mit dem Biergarten am Stadtwaldhaus den größten weit und breit. Er mutet eher bayerisch an, zählt fast 2000 Sitzplätze und bietet drumherum eine Menge auch für Kinder. Der Betreiber Helmut Lang übernahm das städtische Pachtobjekt vor 18 Jahren von Karl Müller.

Der heute 50-Jährige ist im Badischen geboren und kam seinerzeit aus dem fränkischen Würzburg an den Niederrhein. "Der Garten des Stadtwaldhauses mit den hohen Bäumen, dem Kiesgrund und dem herrlichen Blick auf den Weiher entspricht exakt dem Vorbild eines bayerischen Biergartens", erklärt er seine Entscheidung. Auch das getrennte Angebot von Service und Selbstbedienung übernahm er.

Heute gibt es insgesamt über 2000 Plätze, davon rund 200, an denen bis zu sechs Kellner bedienen, und den großen Bereich, wo an Biertischen diejenigen sitzen, die sich an den Theken mit Getränken und Essbarem selbst bedienen. Ein Renner sind die ofenfrischen Laugenbrezeln. Ansonsten gibt es das "Vollsortiment", wie man es im Saal und in den Arkaden des Stadtwaldhauses kennt. Die für alle Bereiche gültige Speisekarte enthält auf sieben Seiten auch viele vegetarische Gerichte. Und auf der achten Seite steht das Kuchenangebot, betreut durch den hauseigenen Konditor.

Im Winter gibt es auch schon mal Glühwein im Biergarten

Der Garten ist von April bis September bei "Biergarten-Wetter" täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet, doch auch außerhalb dieser Zeit reagiert Lang auf die Kundenwünsche. So gab es im vergangenen Winter Glühweintage bei Schnee und Eis.

Der Biergarten am Stadtwaldhaus befindet sich an der Hüttenallee 108, Ruf 593784.

Folgende andere Biergärten gibt es in Bockum: Stars/Haus Grenztal (Uerdinger Straße 224, Ruf 590171); Parkhotel Krefelder Hof (Uerdinger Straße 245, Ruf 5840); elpatio (Uerdinger Straße 336, Ruf0173/5745330), Grotenburgschlößchen im Zoo (Uerdinger Straße 377, Ruf 369696); Sonnenhof (Uerdinger Straße 421, Ruf593540); Café Exquisit (Uerdinger Straße 634, Ruf 599586); Villa Medici (Schönwasserstraße 73, Ruf506630); Haus Mormels (Verberger Straße 31, Ruf 593946); Rudolphs auf der Rennbahn (An der Rennbahn 4, Ruf 598451), Friesenstuv (Buschstraße 255, Ruf 596793); Restaurant Essenz (Hüttenallee 106, Ruf 599271); chocolate fish café (Bockumer Platz, Ruf 7842537); Restaurant XXL-Palast (Werner-Voß-Straße 6, Ruf 0178/1400015) und Ponderosa (Gartengelände Alt-Bockum (Vreed 2, Ruf 0152/09527945).

Seit 1902 existiert im von Wilhelm Deuß gestifteten Areal eine kleine Schenke, 1911 entstand das Stadtwaldhaus und der kürzlich renovierte Deußtempel am Rande des Weihers gibt dem Ganzen das nötige Flair. Der Bootsverleih (in der Saison täglich ab 9 Uhr) lockt ebenso wie vielfältige Veranstaltungen. So finden am 23.August das 2. Krefelder Entenrennen auf dem Weiher und am 29. August ein Open-Air-Spektakel in der Musikmuschel statt. Der Eintritt zu letzterem ist frei. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in den großen Saal des Stadtwaldhauses verlegt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer