Für Walter Weber hat es eigentlich nie eine Zeit ohne den TC Blau-Rot gegeben. Am Dienstag feiert er seinen 79. Geburtstag.

wza_1500x1123_434114.jpeg
Walter Weber ist ein Uerdinger Urgestein. Am 20. Januar wird er 79 Jahre alt.

Walter Weber ist ein Uerdinger Urgestein. Am 20. Januar wird er 79 Jahre alt.

Walter Weber ist ein Uerdinger Urgestein. Am 20. Januar wird er 79 Jahre alt.

Krefeld. Zufrieden blickt Walter Weber auf einen großen Stapel Turnierhefte. 23 Ausgaben liegen vor ihm auf dem Tisch. Mit der Arbeit zur 24.Auflage hat er in diesen Tagen begonnen. Sechs Monate Vorlaufzeit werden benötigt, um die Akquise für die Werbung, die Textgestaltung und Fotoauswahl zu platzieren. Das älteste Tennisturnier in Krefeld benötigt halt eine gute Vorbereitung. Am Dienstag darf Walter Weber zahlreiche Weggefährten zu Hause empfangen, denn er feiert seinen 79. Geburtstag.

Zum 24. Mal wird vom 3. bis 5. Juli im Uerdinger Stadtpark das Senioren-Doppel-Turnier des Tennisclubs Blau-Rot Uerdingen um den Cup der Sparkasse Krefeld ausgetragen. Walter Weber ist Urheber, Organisator und Turnierleiter des Turniers. Trotz seines hohen Alters hat Weber nichts von seinem Elan eingebüßt.

Geht es um "sein" Turnier, ist der "Oedingsche Jong" hellwach und ist Tag und Nacht ansprechbar. "Das Turnier hält mich fit. Ich würde alles genau so wieder machen wie am Anfang", sagt Weber rückblickend.

Turnier sollte einmalig bleiben - und hat längst eine Tradition

Dabei war eine so lange Zeit überhaupt nicht geplant. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des kleinen Tennisklubs Blau-Rot im Jahre 1986 sollte einmalig ein Turnier ausgerichtet werden. In dieser Zeit gab es zahlreiche Tennis-Events in der Seidenstadt. Nur für die Senioren der Altersklasse ab 50 Jahre gab es noch eine "Marktlücke". Walter Weber, damals als Sportwart im Tennisklub rührig und aktiv, organisierte zum Jubiläum eine Veranstaltung dieser Altersklasse.

Der Anklang bei den hiesigen Tennisrecken war überwältigend. "Wir konnten nicht anders, wir mussten das Turnier einfach in den Jahren nach dem Jubiläum fortführen", sagt Weber. Mittlerweile ist der Termin fester Bestandteil der niederrheinischen Sportszene und wird jährlich im Turnierkalender des Deutschen Tennis-Bundes geführt.

Mit diesem Dauerturnier hat Walter Weber sein Glanzstück gesetzt. Der Sportsmann aus Uerdingen gilt als Beispiel für einen ehrenamtlich engagierten Mitbürger. Mit überragendem Einsatz, Fleiß und Ideenreichtum ist Weber seit nahezu 50 Jahren im Tennisklub tätig.

Mehr als 30 Jahre war der mit Rheinwasser getaufte ehemalige Handelskaufmann als Sportwart im Verein beschäftigt. Als 50-Jähriger spielte er noch in der 1.Herrenmannschaft und zeigte so manchem Jungspund, wie schön es ist, "longline passiert zu werden".

Seine besondere Passion galt immer der Jugendförderung im Tennis. Dies lag auch daran, dass der dreifache Familienvater seine Kinder frühzeitig an den Tennissport heranführte. Heute tummeln sich bereits vier seiner Enkelkinder auf der Asche des Uerdinger Stadtparks.

Bei so viel Engagement für den Tennissport sammelte Walter Weber im Laufe der Jahre zahlreiche Ehrungen. Mehrere Goldene Ehrennadeln des Tennisclubs Blau-Rot, des Tennis-Bezirks I sowie des Tennisverbandes Niederrhein seien an dieser Stelle erwähnt, um nur die wichtigsten aufzuzählen.

Als herausragende Ehrung für sein Wirken ist die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zu sehen, die Walter Weber zur Jahrtausendwende im großen Rathaussaal der Stadt Krefeld überreicht wurde.

Der Oberbürgermeister ehrte Walter Weber am vergangenen Sonntag

Den Krefelder Oberbürgermeister Gregor Kathstede hat Weber am vergangenen Sonntag wiedergetroffen, als das Stadtoberhaupt verdiente Bürger sowie Vertreter von Verbänden, Vereinen und Institutionen im Seidenweberhaus empfing.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer