Reimund I. und Iris I. führen die Uerdinger Narren in die neue Session. Sie haben erfahrene Minister ausgewählt.

Uerdingen. Die Uerdinger Karnevalisten haben es gut. Sie haben immer Prinzen auf Vorrat. Die Liste reicht bis 2015. Reimund I. Dollbaum (47), den Prinzenbegleiter Dirk Wefers vom Karnevalszugverein jetzt mit Prinzessin Iris I. Dollbaum vorstellte, hat schon vor drei Jahren zur P-Frage Ja gesagt.

Das Wort hatte er schon ein Jahr vorher geübt, als er gezielt heimlich in der Türkei geheiratet hat.

Die vier Minister, die das Paar spätestens bei der offiziellen Inthronisierung am 14. November im Rathaus und dem anschließenden Karnevalserwachen im großen Zelt braucht, kommen nicht von der Liste, sondern sind individuell ausgesucht:

Organisationsminister Dieter Hölters (57), Finanzminister Wolfgang Köhn (56), Ordensminister Günter Mandrek (50) und Persönlicher Minister der Prinzessin, auch PiMi genannt, Siegfried Deutzmann (bald 60).

Das Motto für 2010, das beim Uerdinger Zug am 14. Februar - ausgerechnet am Valentinstag - der Überprüfung unterzogen wird, haben die Recken vom Zugverein, der die zahlreichen Vereinsspitzen bündelt, am Familiennamen des Prinzenpaares festgemacht: "In Oeding weed net lang jefackelt, we fiere bis et Bömke wackelt."

Auf dem Orden tanzt der "dolle Baum"

Auf den Abend vor die Inthronisierung des Uerdinger Prinzenpaares am 14. November hat die KG Op de Höhn ihr eigenes Karnevalserwachen im Ruderclub gelegt.

Die Uerdinger Bürgerwehr trifft sich schon am 7.November zum Uniformappell.

Ab 11. Februar wird es dicht, vor allem im Festzelt auf dem Markt: Altweibertreiben ab 11.11 Uhr, Altweiberball um 20 Uhr, "Feiern ohne Reihern" am Tag drauf, Närrischer Markt am Samstag und Tulpensonntagszug pünktlich um 13 Uhr. Dann endet der Kalender abrupt.

Zu dem Namen fallen den Karnevalisten eine Menge Ideen ein. So tanzt der "dolle Baum" auf dem neuen Orden, mit der Rheinbrücke in der rechten Hand und der Sonne über allem, am unteren Rand baumeln die Uerdinger Petersschlüssel.

Ihn hat der Finanzminister entworfen, der Ordensminister darf ihn nur verteilen - und muss die Lasten schleppen.

Prinz Reimund kann schon auf eine lange karnevalistische Karriere zurückblicken. Er war früh in der Linner Burggarde und bei den Traumtänzern, zehn Jahre im Fanfarenzug Op de Höh, Minister beim Prinzenpaar 2001 und ist Mitglied bei der GK Eulenturm und der Braunschweiger Narrenzunft.

Prinzessin Iris ließ sich nicht nur von Reimund heiraten, sondern auch mit dem Bazillus Karneval anstecken. Bei der KG Eulenturm ging sie in diesem Jahr zum ersten Mal in die Bütt, um die These aufzustellen "Frauen sind spitze!"

Dieter Hölters war bei den Flusspionieren und der Wasserschutzpolizei und wurde in diesem Jahr zum Präsidenten der "Uerdinger Moppe" befördert.

Wolfgang Köhn hat es von Hüls nach Uerdingen geschafft, gehörte neun Jahre lang zu den "Lustigen Dröppelkes" und ist seit elf Jahren Eulentürmer, dort Wagenbauer und Bühnen-Akteur. Auch in zig anderen Vereinen ist er aktiv, so als Finanzminister auch im Schützen-Königshaus.

Günter Mandrek ist nicht nur Post- und Ordenszusteller, sondern auch bei der GK Eulenturm, zum Beispiel im Männerballett.

"PiMi" war Siegfried Deutzmann schon 1996 einmal. Er kommt von der GK Op de Höh und ist dort unter anderem seit 40 Jahren Bühnenmeister.

In Uerdingen läuft alles beim Karnevalszugverein zusammen, der die Auftritte des Prinzenpaares regelt. Ihm gehören Abgesandte der zahlreichen Vereine an, Präsident ist Günter Herx, Prinzenkoordinator im Hintergrund und damit "graue Eminenz" ist Dirk Wefers.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer