Abschnitt Heidbergsweg bis TRW-Gelände und Friedhofparkplatz werden gebaut.

uerdingen
Alles ist vorbereitet, heute soll der Straßenbau beginnen.

Alles ist vorbereitet, heute soll der Straßenbau beginnen.

Stadt

Alles ist vorbereitet, heute soll der Straßenbau beginnen.

Krefeld. Die abschließenden Bauarbeiten am südlichen Teil des Krefelder Hafenrings gehen weiter. Heute beginnt die beauftragte Baufirma mit dem rund 550 Meter langen Teilstück zwischen dem Verteilerkreis, wo Fegeteschstraße und Heidbergsweg aufeinanderstoßen, und dem Betriebsgelände der Firma TRW.

Mit Baubeginn wird auch der Parkplatz des Gelleper Friedhofs erneuert. Auch während der Bauzeit können Besucher weiterhin dort parken, allerdings ist der Platz eingeschränkt.

Die Baufirma beginnt am Hafenring zunächst damit, südlich des Heidbergsweg einen Teil der neuen Fahrbahn herzustellen. Dabei werden nur geringe Teile der alten Fahrbahn in Anspruch genommen, so dass genügend Platz bleibt, den Verkehr daran vorbei in beide Richtungen abzuwickeln. Die Einmündung der Latumer Straße in das Neubaustück des Hafenrings wird entsprechend angepasst.

Wenn diese Abschnitte voraussichtlich Ende April fertiggestellt sein werden, wird der Verkehr auf das Neubaustück umgeleitet und dort – weil dann zunächst nur eine Fahrspur zur Verfügung steht – kurzfristig durch eine Baustellenampel geregelt. Die Firma beginnt dann mit dem Bau der nördlichen Fahrbahnseite und des durchgehenden Radwegs.

Nördlich (zum Wendebecken hin) des bereits fertiggestellten Hafen-Südabschnitts wird an der Straße An der Römerschanze bis zur alten Trasse der Bataverstraße weiter gearbeitet. Der Fachbereich Tiefbau wird diese Arbeiten voraussichtlich bis Ende April erledigt haben. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer