32052124804_9999.jpg
Die Sporthalle am Buscher Holzweg soll saniert werden.

Die Sporthalle am Buscher Holzweg soll saniert werden.

abi

Die Sporthalle am Buscher Holzweg soll saniert werden.

Krefeld. Die Stadt Krefeld reagiert auf Kritik der Sportvereine FC Traar und TV Traar zu den Bauarbeiten an der Sportanlage Buscher Holzweg. Man weise den Vorwurf zurück, die Verwaltung habe den mit den Vereinen abgestimmten Ablauf verzögert, heißt es in einer Mitteilung. Über alle Entwicklungen zum Projekt – etwa Mehrkosten oder Änderungen der Architektenentwürfe – sei demnach direkt informiert worden.

Dass die Bauphase nun erst im Frühjahr beginnen soll, begründet die Stadt damit, dass die Sportler angemessen versorgt werden müssen. Zwar werden Container aufgebaut, in denen Taschen und Sportgerät gelagert werden können. Nur Duschen werde es nicht geben. Dies sei ab dem Frühjahr leichter zu verschmerzen als in den kalten Wintermonaten. 

Die Turnhalle könne während der Bauarbeiten benutzt werde, das Training auf der Anlage stattfinden. Nur die Fußballer müssten auf die Bezirkssportanlage Elfrath ausweichen.

Ein wenig Ärger schwingt im letzten Absatz der Presseinformation mit: "Angesichts der angespannten Haushaltslage sollten die Sportler es nicht als selbstverständlich ansehen, dass derart aufwendige Verbesserungen an der Anlage überhaupt auf den Weg gebracht werden könne."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer