Maurice Balt bietet im Frühjahr und Sommer Goldschürfer-Kurse für Jugendliche und Erwachsene an.

Uerdingen
Mit seiner speziellen Ausrüstung sucht Maurice Balt regelmäßig im Rhein nach Naturgold.

Mit seiner speziellen Ausrüstung sucht Maurice Balt regelmäßig im Rhein nach Naturgold.

Maurice Balt

Mit seiner speziellen Ausrüstung sucht Maurice Balt regelmäßig im Rhein nach Naturgold.

Krefeld. Schon im Wilden Westen gingen die Menschen auf Schatzsuche und schürften in Flüssen nach Edelmetallen. Auch am Niederrhein kann man in den Goldrausch verfallen – Maurice Balt bietet Goldschürferkurse für Jugendliche und Erwachsene in Krefeld-Uerdingen an. In den insgesamt acht Kursen können die Teilnehmer lernen, wie sie mit der bereitgestellten Ausrüstung kleine Flitter aus dem Gestein herausfiltern können.

„Ich bin regelmäßig am Rhein und suche nach Gold, das hat immer viele Neugierige angelockt. So bin ich auf die Idee gekommen, Kurse anzubieten“, sagt Balt. Vor drei Jahren war der Unternehmensberater auf der Suche nach einem neuen Hobby: „Zu erst habe ich einem Metalldetektor ausprobiert, habe aber nur Schrott gefunden. Als ich auf YouTube recherchiert habe, wurden mir auch Videos zum Thema Goldsuchen angeboten. Darin habe ich mich dann festgebissen, alle Sendungen auf Dmax verfolgt und mir Literatur gekauft.“

Gefundenes Gold darf behalten werden

Und jetzt gibt er sein Wissen an Neulinge weiter. Nach einer kurzen Einführung in die geologischen und geschichtlichen Hintergründe geht es auch schon ans Werkzeug – eine Goldwaschpfanne, Sieb, Schaufel, ein Glasröhrchen und Pinzette helfen dabei, die kleinen Flitter, die schwerer sind als Wasser und sich deswegen am Boden der Goldwaschpfanne absetzten, zu finden. „Die Teilnehmer finden eigentlich immer Naturgold, an dieser Suchstelle ist die Konzentration recht hoch“, so der 45-Jährige. Dabei gilt das Prinzip: Wer’s findet darf’s behalten. Und das sogar steuerfrei.

Vorkenntnisse bedarf es beim Goldwaschen keiner, lediglich wasserfeste Kleidung sowie Gummistiefel und Regenhose sowie dem Wetter entsprechend Sonnenschutz sollten mitgebracht werden. Der erste Termin ist am 12. April. „Es gibt schon sehr viel positive Resonanz und eine Menge Anmeldungen“, sagt Balt.

Die Kurse richten sich an Jugendliche ab 14 Jahren und sind auf 20 Personen pro Termin begrenzt. Die Gebühr beläuft sich auf 20 Euro. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr und dauert in etwa zwei Stunden.

Entweder telefonisch unter 98 69 821 oder im Web auf www.welt-gold.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer